Ein Klavier besteht in der Regel aus 85 bis 88 Einzeltönen. Das heißt, in Ihrem Klavier sind 85 oder 88 Tasten. Jede dieser Tasten schlägt 1-3 Saiten an. Diese Saiten eines Tons sollen so gestimmt sein, dass auch nur ein Ton zu hören ist. Das erleichtert dem Kopf beim Hören von Musik die Wahrnehmung und Zuordnung der Frequenzen

praeludio.de/fragen-klang.html#hoerlust

Verstimmt sich ein Ton, der sich z.B. aus 3 Einzelsaiten zusammensetzt, so bekommt der Ton einen Klang. Rühmt ein Klavierhersteller den Klang seiner Instrumente mit der Metapher vom "singenden Ton", so umschreibt er damit in schönen Worten, dass es unter Umständen schwierig ist, die Instrumente seiner Marke präzis zu stimmen. In dem Film Pianomania

pianomania.de

behauptet der Klavierstimmer von Steinway-Austria, Stefan Knüpfer, man solle sogar einen Ton nicht ganz genau stimmen, um eben dem Piano eine Art Klang-Stimmung zu verleihen.

In diesem Beispiel hören Sie in Instrument mit verstimmten Einzeltönen. Den Unterschied finden Sie unter

hearthis.at/praeludio/gestimmt...mte-einzeltoene

Weitere Informationen zu diesem Hörbeispiel finden Sie auf meiner Homepage unter

klavier-stimmen.de/#310

Bitte beachten Sie, dass sämtliche Hörbeispiele der Klavierstimmerei Praeludio durch das Copyright geschützt sind: praeludio.de/impressum.html#copyright

    Klavier stimmen, Präzision, Einzelton, Verstimmung, singender Ton, Saitenchor, Schwebungen
    Full Link
    Short Link (Twitter)