"Nach der Extremismustheorie wird die Mitte der Gesellschaft von ihren extremen Rändern bedroht – von links und rechts. Diese Gleichsetzung führt oft dazu, rechte Gewalt zu verharmlosen. Ein Festhalten an der Extremismustheorie hilft niemandem mehr, als der völkischen Rechten. Die aktuellen Erscheinungsformen rechter Ideologien zielen darauf ab, gerade noch anschlussfähig zum gesellschaftlichen Diskurs zu bleiben und ihn durch kalkulierte Grenzverletzungen nach rechts zu verschieben. Doch wenn selbst der positive Bezug auf das Grundgesetz teilweise als linksradikal diskutiert wird, dann ist das problematisch.

Der Sammelband „Extrem unbrauchbar – Über Gleichsetzungen von links und rechts“ (Edition Bildungsstätte Anne Frank / Verbrecher Verlag) setzt sich kritisch mit der Extremismustheorie und dessen Folgen auseinander." (aus der Veranstaltungsbeschreibung)

Die Veranstaltung mit anschließender Diskussion fand am 14.02.20 im Freien Radio Kassel statt.

    Podcast
    • 136 bpm
    • Key: Abm
    • Kassel, Germany
    Full Link
    Short Link (Twitter)