The Female in Music

Berlin, Deutschland

Ich bin Maxi Menot, 33, Musikerin und Unternehmerin aus Berlin. Ich bin sowohl den klassischen Weg mit Musikstudium, Praktikum im Tonstudio, Songwriting-Camps, Sessions und eigener Band gegangen, und haben ebenso erweiterte Pfade beschritten wie der Gründung einer eigenen Edition.
Ich habe versucht, mich zu Beginn meiner Karriere an bestehende Strukturen anzupassen, einen Fuß in die Major-Industrie zu bekommen. Bis ich gemerkt habe, dass ich, um erfolgreich und glücklich zu werden, einfach meine eigene Nische finden muss. Das erfordert einen Blick über den Tellerrand, ein gutes, nachhaltiges Netzwerk und den Willen zu Kompromissen und Teamarbeit.

In diesem Podcast möchten ich u.a. mit meinen Gästen darüber sprechen, wie man sich organisiert, wie Kollektiv-Arbeit funktioniert, wie man Akquise macht, die sich gut anfühlt, was man tun kann, wenn (noch) keine Aufträge reinkommen und man trotzdem in seiner Karriere vorankommen möchte oder wie man gut verhandelt.
Da ich selbst Musikproduzentin bin, möchte ich auch gern näher auf Software und Tech eingehen.

Mit meinen Gästen möchte ich gern näher auf die vielfältigen Berufe in der Musikindustrie eingehen, wie z.B. Songwriter, Tracker, Editionär, Filmmusiker, Production Music Komponist, Theatermusik, Sync-Agenten, Verlag.

Referenzen:
Zusammenarbeit mit dem Filmorchester Babelsberg für 3 Albumproduktionen
Zusammenarbeit diversen Verlagen wie u.a. Universal PM, Warner PM, Intervox, BMG Production Music, Sonoton für 21 Albumproduktionen
Scoring für die Kinoproduktion „Wellenbrecherinnen“
Scoring für den ZDF und KiKa
Theatermusik für Staatstheater Braunschweig 2018/2019, Staatstheater Saarbrücken 2017/2018 und 2015/2016

read more

Ich bin Maxi Menot, 33, Musikerin und Unternehmerin aus Berlin. Ich bin sowohl den klassischen Weg mit Musikstudium, Praktikum im Tonstudio, Songwriting-Camps, Sessions und eigener Band gegangen, und haben ebenso erweiterte Pfade beschritten wie der Gründung einer eigenen Edition.
Ich habe versucht, mich zu Beginn meiner Karriere an bestehende Strukturen anzupassen, einen Fuß in die Major-Industrie zu bekommen. Bis ich gemerkt habe, dass ich, um erfolgreich und glücklich zu werden, einfach meine eigene Nische finden muss. Das erfordert einen Blick über den Tellerrand, ein gutes, nachhaltiges Netzwerk und den Willen zu Kompromissen und Teamarbeit.

In diesem Podcast möchten ich u.a. mit meinen Gästen darüber sprechen, wie man sich organisiert, wie Kollektiv-Arbeit funktioniert, wie man Akquise macht, die sich gut anfühlt, was man tun kann, wenn (noch) keine Aufträge reinkommen und man trotzdem in seiner Karriere vorankommen möchte oder wie man gut verhandelt.
Da ich selbst Musikproduzentin bin, möchte ich auch gern näher auf Software und Tech eingehen.

Mit meinen Gästen möchte ich gern näher auf die vielfältigen Berufe in der Musikindustrie eingehen, wie z.B. Songwriter, Tracker, Editionär, Filmmusiker, Production Music Komponist, Theatermusik, Sync-Agenten, Verlag.

Referenzen:
Zusammenarbeit mit dem Filmorchester Babelsberg für 3 Albumproduktionen
Zusammenarbeit diversen Verlagen wie u.a. Universal PM, Warner PM, Intervox, BMG Production Music, Sonoton für 21 Albumproduktionen
Scoring für die Kinoproduktion „Wellenbrecherinnen“
Scoring für den ZDF und KiKa
Theatermusik für Staatstheater Braunschweig 2018/2019, Staatstheater Saarbrücken 2017/2018 und 2015/2016

Translate this for me please
Member since: 2 years

Support this artist Facebook

2 Followers