Erfahre in dieser Folge mehr über die Medizin-App M-sense, die Entstehungsgeschichte, das EXIST-Gründerstipendium, die mobile Migränetherapie, das Geschäftsmodell und weitere Hintergrundinformationen.

m-sense.de

M-sense ist ein mobiles Kopfschmerztagebuch, das den Betroffenen hilft, ihre persönlichen Auslöser zu analysieren. Basierend auf dieser Analyse bietet die App eine nicht-medikamentöse Therapiebegleitung an, durch die Schmerzattacken langfristig vorgebeugt werden können. Solche Methoden sind z.B. Entspannungs- und Verhaltenstherapien, die auch in Schmerzkliniken eingesetzt werden und vom M-sense-Team ins Digitale transferiert wurden.

Erfunden und entwickelt haben die App ein vierköpfiges Gründerteam. Im Interview mit Startupradio.de erklärt Markus, wie das M-sense Team auf die Idee kam, eine App gegen Kopfschmerzen und Migräne zu entwickeln. Neben ein paar Fakten zur Finanzierung und zum Geschäftsmodell erzählt uns Markus, welche Hürden überwunden werden mussten. Außerdem erfahren wir, welche technologische Funktionsweise hinter der Analyse-App steckt, welche Erfolge M-sense bereits verzeichnet und wie überhaupt sichergestellt wird, dass die richtigen Leute für das Team gefunden werden.

    Podcast
    • Type: Podcast
    • 81 bpm
    • Key: Gm
    Full Link
    Short Link (Twitter)