Parallel zur Buchmesse bot der Kunstverein am 18. Oktober 2016 ein Alternativprogramm über mehrere Tage mit unterschiedlichen Darbietungen an. Die Vereinsmitglieder und Künstler Vládmir Combre de Sena, Cornelia F.Ch. Heier, Sabine Imhof, Rahulla Torabi und Helmut Werres gaben in einem öffentlichen Plenum Einblick in die gestellte Frage, was denn Kunst überhaupt ist und wie man sich heutzutage damit auseinadersetzen kann. Harald Etzemüller aus dem Vorstand des Vereins erzählt uns in einem Interview von der Entstehung des Ausstellungsraums und seinem Eindruck des Diskussionsabends.

Vollständiger Artikel beim Feinripp Magazine: feinripp.net/frankfurt-kuenstl...raum-eulengasse
Webseite Kunstverein Eulengasse: eulengasse.de

    Podcast
    Full Link
    Short Link (Twitter)