Beim ART Archiv geht es nicht nur um das Kennenlernen von Künstlern untereinander, die Plattform bringt Personen, die Räumlichkeiten besitzen mit solchen zusammen, die diese mit Kunst füllen. Auf beiden Seiten bestehen Angebot und Nachfrage des jeweilig bei den anderen Parteien Vorhandenen. Also ein interessanter Marktplatz für Künstler, die in Kontakt mit anderen Künstlern kommen möchten oder auch mit Ausstellern, Käufern und Kunstfans. Genauso ist es ein Forum für Rauminhaber, die Künstler präsentieren möchten, für Privatpersonen, die Kunstwerke betrachten möchten oder welche, die Werke erwerben möchten. Dabei sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt, die letzte Vernissage fand beispielsweise in der Floristik Morgentau in Aschaffenburg statt. Im Interview erzählt uns Alexander Grauberger über das Konzept des ART Archivs und von den beteiligten Künstlern.

[DEUTSCH] >>> Artikel @ Feinripp Magazin: feinripp.net/kuenstlerprofile/...nder-grauberger
[ENGLISH] >>> Article @ Vagabundler: vagabundler.com/painter/alexan...nder-grauberger

    Podcast
    • 119 bpm
    • Key: Am
    Full Link
    Short Link (Twitter)