Um die Unterschiede der Stimmungen besser wahrnehmen zu können, sind Akkorde und gleichzeitig angeschlagene Intervalle geeigneter als ein Lied. Aufgrund der damals üblichen nachzeitigen Tonfolge von Melodien fallen die Besonderheiten und Eigenheiten von Stimmungen nur dem sehr geschulten Ohr auf. Um diese Behauptung für sich selbst verifizieren zu können, biete ich Ihnen zu jeder der historischen Stimmungen alternativ zu den Akkorden und Intervallen auch die Kurzversion des C-Dur-Praeludiums von Johann Sebastian Bach

de.wikipedia.org/wiki/Johann_S..._Sebastian_Bach

aus dem Wohltemperierten Klavier

de.wikipedia.org/wiki/Wohltemp...riertes_Klavier

eingespielt auf einem Spinett.

Weitere Informationen zur Werckmeister-Stimmung sowie zur Geschichte der Stimmungen finden Sie auf meiner Homepage unter

praeludio.info/stimmungen.html#wercksti

Bitte beachten Sie, dass sämtliche Hörbeispiele der Klavierstimmerei Praeludio durch das Copyright geschützt sind: praeludio.de/impressum.html#copyright

    Musikalische Stimmungen, historische Stimmungen, Wohltemperierte Stimmungen, Andreas Werckmeister, Praeludium, Cembalo, Spinett
    Full Link
    Short Link (Twitter)