Das Kleinklavier des Braunschweiger Klavierproduzenten Schimmel wurde längere Zeit nicht benutzt und war erst kürzlich umgezogen. Die Tonhöhe der Verstimmung lag bei 429 Hertz und wurde nun von mir auf 440 Hertz höher gestimmt. Darüber hinaus war die Spielart für die Klavierspielerin zu schwer, um damit leise spielen zu können. Das Klavier hatte somit im Pianissimo des Dynamikspektrums Schwächen und zwar seit dem Verlassen der Fabrik, die man im Vergleich der Stücke in Abhängigkeit von der Verstimmung sowie der Bearbeitung der Spielart und des Klangs tatsächlich hören kann. Nun wurde das gestimmte Klavier von mir in der Spielart verbessert sowie im Klang ausgleichend intoniert. Das reduziert hörbar die Fehleranfälligkeit und optimiert die Spielfreude, die sich in der Dynamik des Stücks ausdrückt. Vergleichen Sie mit den Aufnahmen der Stimmung unter

hearthis.at/praeludio/schimmel...35xxx-verstimmt

sowie der Endstimmung bei 440 Hertz unter

hearthis.at/praeludio/schimmel...135xxx-gestimmt

Weitere Informationen zu diesem Hörbeispiel finden Sie auf meiner Homepage unter

praeludio.de/dynamikspektrum.html

Bitte beachten Sie, dass sämtliche Hörbeispiele der Klavierstimmerei Praeludio durch das Copyright geschützt sind: praeludio.de/impressum.html#copyright

    Klavierservice, schwere Spielart, Kleinklavier, Schimmel Braunschweig, Baujahr 1974, Spielart leichter gemacht, Leisespiel ermöglicht, Dynamikspektrum optimiert
    Full Link
    Short Link (Twitter)