Sie hören hier ein verstimmtes Klavier, das ohne Spreizung gestimmt worden ist. Am besten hört man den Unterschied zu einem gespreizt gestimmten Klavier im Vergleich mit der Endstimmung unter

hearthis.at/praeludio/mit-spreizung

vor allem im obersten Diskant. Die Spreizung

klavier-stimmen.de/index.html#360

ist eine Besonderheit der Klavierstimmung und steht im Zusammenhang mit der so genannten Inharmonizität der Klaviersaite

klavier-stimmen.de/klavier-sti...timmen.html#430

sowie einem Phänomen unserer Wahrnehmung hinsichtlich der Übereinstimmung von Obertönen. Daher stimmt man in der Konsequenz ein Klavier gespreizt.

Die Spreizung enthält das Potenzial, unsere Stimmung in den feinsten Nuancen zu beeinflussen. Dazu führe ich unter dem Link

klavier-stimmen.de/klavier-sti...timmen.html#412

weitere Informationen aus. Eine starke Spreizung wirkt sich auf uns erhebend und positiv aus. Eine fehlende Spreizung wirkt hingegen auf uns erdrückend, macht uns traurig, zieht uns förmlich herunter. Wenn der Klavierstimmer um dieses Geheimnis weiß, so kann er darüber die Stimmung der Klavierspieler und ihrer Zuhörer zusätzlich zur Präzision des Einzeltons

klavier-stimmen.de/index.html#310

der Stimmigkeit der Intervalle

klavier-stimmen.de/index.html#330

als Voraussetzung für Hörlust

praeludio.de/fragen-klang.html#hoerlust

positiv beeinflussen. Doch dieser Punkt zeigt das Manko des Klaviers auf. Denn diese Gestaltungsmöglichkeit hat in einem auf den jeweiligen musikalischen Kontext bezogen lediglich eingeschränkten Rahmen der Klavierstimmer - und nicht mehr der Klavierspieler! Die Möglichkeit, die Stimmung der Zuhörer im Zusammenhang mit dem sich relativ schnell verändernden musikalischen Kontext über die Gestaltung der Intervalle im Rahmen der Intonation künstlerisch wertvoll zu beeinflussen, haben die Sänger, die Streicher sowie die Bläser, jedoch eben schon lange nicht mehr die Klavierspieler. Dabei gab es aber bereits einmal ein historisches Tastenintrument, das diesen Luxus angeboten hat: Das Clavichord (hier finden Sie ein Videobeispiel

hybrid-piano.de/beispiele.html#gulda

mit dem bereits verstorbenen Pianisten Friedrich Gulda am Clavichord). An diesem Punkt hat sich die Klavierindustrie meines Erachtens seit langem um die überfälligen Schritt der weiteren Entwicklung des Pianofortes gedrückt. Doch dieser Aspekt der Klavierstimmung und Musikgestaltung ist ein wesentlicher Aspekt für die Entwicklung des zukünftigen Superpianos, dem iPiano (Sie finden weitere Informationen unter dem Link

hybrid-piano.de/marktchancen.h....html#marketing

auf meiner Homepage zum Hybrid-Piano).

Weitere Informationen zu diesem Hörbeispiel finden Sie auf meiner Homepage unter

praeludio.de/wirkung-spreizung...g-stimmung.html

Bitte beachten Sie, dass sämtliche Hörbeispiele der Klavierstimmerei Praeludio durch das Copyright geschützt sind: praeludio.de/impressum.html#copyright

    Klavier stimmen, Klavierstimmung, Spreizung, ohne Spreizung, Ausgangsstimmung
    Full Link
    Short Link (Twitter)