Frequenzkonsum - eine Sendung der Gruppe Vosifa aus Pankow - junge Leute, die einen politischen und unkommerziellen Anspruch haben.

Berlin besteht bekanntlich nicht nur aus einer Innenstadt, sondern auch aus Bezirken drumherum. So vielfältig die Kulturszene in der Innenstadt ist und wie divers auch politische Gruppen in der Innenstadt handeln, so sehr fallen Bezirke am Rande der Stadt auf den ersten Blick eher durch beschränkte Angebote auf.

In einem dieser Randbezirke, nämlich Berlin Pankow-Buch, versucht eine Initiative mit einem Festival ein breites politisch- kulturelles Angebot zu schaffen und bereits bestehende Akteure vor Ort zu unterstützen. Gemeint ist das "Open Air for Open Minds", dass am 10. und 11. Juni dieses Jahr in Buch seinen 10. Geburtstag feiert. Ein wichtiges Standbein ist dabei, antifaschistische Kultur im Randbezirk erlebbar zu machen, mit einem unkommerziellen Anspruch.

Wir reden mit den Veranstaltenden über dieses Fest und ihre Ideen, machen uns schlau über rechte Strukturen in Pankow und lassen uns von Akteuren vor Ort etwas über Pankow-Buch erzählen. Und wir stimmen euch mit Musik schon einmal auf das großartige Line-Up ein.

== Frequenzkonsum

Die Gruppe Vosifa hat sich vor einigen Jahren zusammengefunden, um in Pankow und Weißensee ein Angebot für Jugendliche zu schaffen, das einen politischen und unkommerziellen Anspruch hat. Mit diesem Ziel begann die Organisation des ersten „Open Airs for Open Minds“ in Weißensee 2007, eine Plattform für alternative Kultur und politische Bildung zu schaffen, die von allen genutzt werden kann. Neben zwei Tagen vielfältiger Musik gibt es immer ein abwechslungsreiches Angebot aus Workshops, Infoständen und verschiedenen Darbietungen wie Theater oder Tanzvorstellungen.

Translate this for me please

    Radioshow
    • Release Date: 06/02/2016 7:00 PM
    Full Link
    Short Link (Twitter)
    Download Video Preview for sharing