MiMA

Immer Speziell und immer mit eingängigen Bässen formiert der Wahlberliner Michael Martin säußelnde Sounds und tekkige Rhythmen zu einem klangphänomenalen Ganzen. 1978 in Zwickau geboren erkannte er erst verhältnismäßig spät sein Talent für Musik und begann Mitte des ersten Jahrzehnts unseres neuen Jahrhunderts für Freunde und Sympathisanten auf Partys und in Bars in Zentralsachsen 90er-Jahre-Hip-Hop mit Oldschool und Funk zu mischen. Schon im ersten Jahr seiner neuen Berufung (2007) wurde er vom JamFM Kommiteé zum "Rookie of the Month" gekrönt, wo er sein Set im Rahmen des Coke-DJ-Culture Formats live spielen durfte. In den Folgejahren feierte Michael Martin aka k´doc Erfolge als DJ mit Hip-Hop-Crews ebenso wie solo und wurde im Jahr 2009 viert Platzierter beim Radio Energie DJ Contest zum "Tag der Sachsen".
In der neuen Heimat Berlin traten nicht nur neue Tapeten und ein anderes Stadtbild in das Leben des Ausnahmetalents. "Nur was sich verändert kann bestehen" war, ist und bleibt die Devise. Ohne seine musikalischen Wurzeln zu leugnen widmet sich Michael Martin seit einigen Jahren unter Synonymen wie „Mi(X)MA“ oder „Mischmaeen Martn“ härteren Klängen. Die neue Basis ist elektronisch. Er spielt mit den Genres Tech- und Deephouse ohne den Sinn für Melodie und Komposition zu vergessen. Technisch ausgereift und mit viel Liebe zum Detail verwirbeln sich treibende, technoide Bässe mit deepen Vokals und zwitschernden Snares zu fulminanten Hörerlebnissen. Er produziert sowohl leichte, schwingende Sounds die förmlich fröhlich unter den Füßen hinwegzugleiten scheinen als auch stampfige, pratzig-industriell anmutende Werke, die sich bei den Hörern und der Feiergemeinde genussvoll in die Ohren graben.
Immer tanzbar, immer am Puls der Zeit nimmt Michael Martin jede Gelegenheit zum Musizieren mit kjujuangemessener Konzentration, immer aber mutig und mit Spaß an der Sache war. Längst ist die Musik für ihn zu einem wichtigen Identitätsaspekt geworden. Seine Musik kann man leben, nicht nur hören. Wann seine erste EP Release feiern wird, ist noch nicht 100prozentig gewiss.
Eins aber ist klar: Wir werden es wittern wie Jagdtiere ihre Beute!

Always special and always with catchy basses Michael Martin, self chosen Berlin citizen, is forming whispering sounds and tekky rhythms into a phenomenal finish.
Born in 1978 in Zwickau and realized quite late his talent for music. So he began mixing 90#s Hip Hop and Oldschool 'n Funk tunes for friends and symphatisants on parties around Zwickau (Saxony- eastern Germany) in the first decade of our new century. Already in the first year of his new appeal (2007) he was elected "Rookie of the month" by the Jam FM commitee and he got the possibility to play his live set at the Coke DJ culture.
Michael Martin aka k'doc celebrated his first successes as a DJ collaborating Hip Hop Crews during the following years and he also earned the 4th place at radio Energy's Dj contest during "Tag der Sachsen".
In his new home Berlin not just the wallpapers and the lifestyle changed. "Just what changes can last" was always, and will always be the slogan of this extra ordinairy talent. With his new synonym "Mi(x)MA" or "Mischmaeen Martn" Michael is also devoted to harder beats since a few years without denying his musical roots. His new base is electronic. He plays genres like Tech and Deephouse without losing the sense for melody and composition.
Technoid basses with deep vocals and twittering snares are transforming to a brilliant listening experience with a lot love for details and a perfect technical finish. He produces soft, lightweight and swinging sounds that are litterally gliding away under your feet but also stamping and ostentatious, even industrial appearing compositions that are digging into the ears of his listeners with joy.
Always danceable, always up to the trend Michael Martin is using every opportunity to do music with courage, fun and concentration. Music became one of his biggest aspects of his identity. You don't just listen, you can live his music. It is not 100percent clear when his first EP will be released but one thing is clear. We will look after that like a hunting animal its prey.

read more

Immer Speziell und immer mit eingängigen Bässen formiert der Wahlberliner Michael Martin säußelnde Sounds und tekkige Rhythmen zu einem klangphänomenalen Ganzen. 1978 in Zwickau geboren erkannte er erst verhältnismäßig spät sein Talent für Musik und begann Mitte des ersten Jahrzehnts unseres neuen Jahrhunderts für Freunde und Sympathisanten auf Partys und in Bars in Zentralsachsen 90er-Jahre-Hip-Hop mit Oldschool und Funk zu mischen. Schon im ersten Jahr seiner neuen Berufung (2007) wurde er vom JamFM Kommiteé zum "Rookie of the Month" gekrönt, wo er sein Set im Rahmen des Coke-DJ-Culture Formats live spielen durfte. In den Folgejahren feierte Michael Martin aka k´doc Erfolge als DJ mit Hip-Hop-Crews ebenso wie solo und wurde im Jahr 2009 viert Platzierter beim Radio Energie DJ Contest zum "Tag der Sachsen".
In der neuen Heimat Berlin traten nicht nur neue Tapeten und ein anderes Stadtbild in das Leben des Ausnahmetalents. "Nur was sich verändert kann bestehen" war, ist und bleibt die Devise. Ohne seine musikalischen Wurzeln zu leugnen widmet sich Michael Martin seit einigen Jahren unter Synonymen wie „Mi(X)MA“ oder „Mischmaeen Martn“ härteren Klängen. Die neue Basis ist elektronisch. Er spielt mit den Genres Tech- und Deephouse ohne den Sinn für Melodie und Komposition zu vergessen. Technisch ausgereift und mit viel Liebe zum Detail verwirbeln sich treibende, technoide Bässe mit deepen Vokals und zwitschernden Snares zu fulminanten Hörerlebnissen. Er produziert sowohl leichte, schwingende Sounds die förmlich fröhlich unter den Füßen hinwegzugleiten scheinen als auch stampfige, pratzig-industriell anmutende Werke, die sich bei den Hörern und der Feiergemeinde genussvoll in die Ohren graben.
Immer tanzbar, immer am Puls der Zeit nimmt Michael Martin jede Gelegenheit zum Musizieren mit kjujuangemessener Konzentration, immer aber mutig und mit Spaß an der Sache war. Längst ist die Musik für ihn zu einem wichtigen Identitätsaspekt geworden. Seine Musik kann man leben, nicht nur hören. Wann seine erste EP Release feiern wird, ist noch nicht 100prozentig gewiss.
Eins aber ist klar: Wir werden es wittern wie Jagdtiere ihre Beute!

Always special and always with catchy basses Michael Martin, self chosen Berlin citizen, is forming whispering sounds and tekky rhythms into a phenomenal finish.
Born in 1978 in Zwickau and realized quite late his talent for music. So he began mixing 90#s Hip Hop and Oldschool 'n Funk tunes for friends and symphatisants on parties around Zwickau (Saxony- eastern Germany) in the first decade of our new century. Already in the first year of his new appeal (2007) he was elected "Rookie of the month" by the Jam FM commitee and he got the possibility to play his live set at the Coke DJ culture.
Michael Martin aka k'doc celebrated his first successes as a DJ collaborating Hip Hop Crews during the following years and he also earned the 4th place at radio Energy's Dj contest during "Tag der Sachsen".
In his new home Berlin not just the wallpapers and the lifestyle changed. "Just what changes can last" was always, and will always be the slogan of this extra ordinairy talent. With his new synonym "Mi(x)MA" or "Mischmaeen Martn" Michael is also devoted to harder beats since a few years without denying his musical roots. His new base is electronic. He plays genres like Tech and Deephouse without losing the sense for melody and composition.
Technoid basses with deep vocals and twittering snares are transforming to a brilliant listening experience with a lot love for details and a perfect technical finish. He produces soft, lightweight and swinging sounds that are litterally gliding away under your feet but also stamping and ostentatious, even industrial appearing compositions that are digging into the ears of his listeners with joy.
Always danceable, always up to the trend Michael Martin is using every opportunity to do music with courage, fun and concentration. Music became one of his biggest aspects of his identity. You don't just listen, you can live his music. It is not 100percent clear when his first EP will be released but one thing is clear. We will look after that like a hunting animal its prey.

Facebook