Kyrell

fand 2001 den Weg in die elektronische Musik.
Anfangs noch ohne Orientierung zeigte sich bald die Vorliebe
für deepe Bässe und knackige Drums.

In der Thüringer Szene noch weit unbekannt, verschaffte er sich ab 2004 als Dj der "here´n´now" und durch die Zusammenarbeit mit der legendären Broken Harmony Crew, Gehör.
Durch abwechslungsreichen und spannungsgeladenen Sets, die an Frische und Vielseitigkeit nichts fehlen lassen. Überzeugte er nicht nur die Crowd, sonder, zeigte sich auch als Würdiges Crew Mitglied von BHC.

Unter Beweis stellte er sein können unter anderem im Kassablanca (Jena), Centrum (Erfurt), Cube Club (Chemnitz) sowie auf Festivals (SonneMondSterne, Monkbreaks) und auch in regionalen Radioshows (Lotte,Funkwerk).
Von 2007 bis 2010 wirkte er mit Gor(Minuspol)
aktiv am Wildwechsel (DnB Mixshow) auf Top40 mit.

Nach knapp 4 jähriger Ruhephase, trat er ende 2014 wieder in den aktiven Dienst und mischt seither seine Erfahrungen und sein „know-how“ in die Thüringer Drum and Bass Szene.

read more

fand 2001 den Weg in die elektronische Musik.
Anfangs noch ohne Orientierung zeigte sich bald die Vorliebe
für deepe Bässe und knackige Drums.

In der Thüringer Szene noch weit unbekannt, verschaffte er sich ab 2004 als Dj der "here´n´now" und durch die Zusammenarbeit mit der legendären Broken Harmony Crew, Gehör.
Durch abwechslungsreichen und spannungsgeladenen Sets, die an Frische und Vielseitigkeit nichts fehlen lassen. Überzeugte er nicht nur die Crowd, sonder, zeigte sich auch als Würdiges Crew Mitglied von BHC.

Unter Beweis stellte er sein können unter anderem im Kassablanca (Jena), Centrum (Erfurt), Cube Club (Chemnitz) sowie auf Festivals (SonneMondSterne, Monkbreaks) und auch in regionalen Radioshows (Lotte,Funkwerk).
Von 2007 bis 2010 wirkte er mit Gor(Minuspol)
aktiv am Wildwechsel (DnB Mixshow) auf Top40 mit.

Nach knapp 4 jähriger Ruhephase, trat er ende 2014 wieder in den aktiven Dienst und mischt seither seine Erfahrungen und sein „know-how“ in die Thüringer Drum and Bass Szene.