KOKORO

Audio Visual Electronic Music   ))   Chemnitz, Germany

Kokoro is an audio visual dystopian ambient project founded in 2017. It was based on the improvisational work of Richard U. (guitar, effects, synth) and Daniel "Zack" B. (beats. modular, drones, visuals) and guests. In June 2018 Daniel and Richars decided to go down there own musical paths. Since then Kokoro is continued by Daniel alias Zack Kokoro.

“KOKORO” ist ein 2017 gegründetes audiovisuelles Projekt des Chemnitzer Künstlers D.Bachmann. Seine Kompositionen aus Bild und elektronischen Klängen erzeuen dichte dystopische emotionale Räume. Behutsam vorbeieziehende Wände aus Rauschen, der Klang von Strom und Generatoren, sowie dunkle stehende statische Flächen sind dabei Kernstilelemente. Aus Ihnen webt er minimalistische düstere Klangteppiche, die sich wie ein schwerer Deckmantel über nur vereinzelt auftauchende Harmonien legen und dabei rhythmisch durch reduzierte Störgerauschkompositionen beständig vorangetrieben werden.

Das musikalische Spektrum ist dabei sehr breit gefächert und reicht von Trip Hop, Ambient über Noise bis hin zu rein konzeptionalen Experimenten. Stets begleiten kunstvoll gestaltete monochrome Videoprojektionen mit ihrer eigenen Bildsprache die vorgetragenen Stücke

Seit Mai 2019 besteht eine lose Kollaboration mit Chris Selent (Solstik)als SIdeproject KOKORO x SOLSTIK

read more

Kokoro is an audio visual dystopian ambient project founded in 2017. It was based on the improvisational work of Richard U. (guitar, effects, synth) and Daniel "Zack" B. (beats. modular, drones, visuals) and guests. In June 2018 Daniel and Richars decided to go down there own musical paths. Since then Kokoro is continued by Daniel alias Zack Kokoro.

“KOKORO” ist ein 2017 gegründetes audiovisuelles Projekt des Chemnitzer Künstlers D.Bachmann. Seine Kompositionen aus Bild und elektronischen Klängen erzeuen dichte dystopische emotionale Räume. Behutsam vorbeieziehende Wände aus Rauschen, der Klang von Strom und Generatoren, sowie dunkle stehende statische Flächen sind dabei Kernstilelemente. Aus Ihnen webt er minimalistische düstere Klangteppiche, die sich wie ein schwerer Deckmantel über nur vereinzelt auftauchende Harmonien legen und dabei rhythmisch durch reduzierte Störgerauschkompositionen beständig vorangetrieben werden.

Das musikalische Spektrum ist dabei sehr breit gefächert und reicht von Trip Hop, Ambient über Noise bis hin zu rein konzeptionalen Experimenten. Stets begleiten kunstvoll gestaltete monochrome Videoprojektionen mit ihrer eigenen Bildsprache die vorgetragenen Stücke

Seit Mai 2019 besteht eine lose Kollaboration mit Chris Selent (Solstik)als SIdeproject KOKORO x SOLSTIK

Facebook KOKORO LIVE KOKORO x S...LSTIK LIVE KOKORO@INSTAGRAM






      2 Followers

        Following 8

          Tagged in