Sie sind heute noch eine sichtbare Mahnung an den Krieg: riesige Schutz- und Verteidigungsbunker aus dem Zweiten Weltkrieg, die vereinzelt und auffällig in vielen Städten zu sehen sind. Krankenhäuser besaßen ebenfalls solche Anlagen zum Schutz von Patienten und Personal. Doch wie soll mit diesem baulichen Erbe, das viele Fragen nach einer sinnvollen und auch wirtschaftlichen Nutzung aufwirft, heutzutage umgegangen werden? Und was ist die historische Bedeutung dieser Bunker?

Verena Kruza, die im Wintersemester 2015/2016 ihr Architekturstudium in der Fachrichtung Baudenkmalpflege an der HAWK abschloss, hat sich mit diesen Fragen in ihrer Masterarbeit auseinandergesetzt. Für ihre Abschlussthesis „Operations-Bunker mit Rettungs-Bunker im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf – Denkmalpflegerische Zielstellung“ wurde ihr jetzt der erste Preis des Förderpreises der Deutschen Gesellschaft für Krankenhausgeschichte (DGKG) in Magdeburg verliehen

Zur Pressemitteilung: hawk-hhg.de/aktuell/default_215242.php

    Podcast, Hildesheim, Restaurierung, Baudenkmal, Bunker, Hamburg
    • Type: Podcast
    • © All rights reserved
    Full Link
    Short Link (Twitter)