Danosh


d a n o s h


m i n i m a /
t e c h n o


| öffnungszeiten |

2o.okt.16 /
lebe lieber ungewönlich

o7.okt.16 /
elektronisches vorspiel

15.sep.16 /
lebe lieber ungewönlich

o3.sep.16 /
bäng bäng artist´s open air

for remix requests, bookings or conspiracies please to: info@blf-records.com / leopset@gmail.com


die unendlichen kombinationsmöglichkeiten hörten nie auf ihn zu faszinieren und trieben ihn ohne jede kontrolle zu haben richtung fader.
er wurde lauter, der bass woooooom und es fing von hinten an.
das gefühl wenn die blase am überlaufen ist und man einfach nicht kann, da das dj wc neben der soundanlage irgendwie immer defekt ist. a so hold on and repeat this heat!
so wurde es zeit weiterzureisen und er verließ den ausgetanzte balletschule nahe der küste und tauchte ein in die berliner nächte, wo inspiration & kultur aufeinander auflaufen.
auf einer von vielen, der so genannten afterhours lernte er das feingefühl mit dem faderkleid sowie man auch gleich aufblinkende fragezeichen dezent ignoriert, bevor unbekannte körperflüssigkeiten auf die technik laufen.
sein style mausert sich von molligen minimal bis zu triefenden techno, je nach befinden und luftfeuchtigkeit ändert sich das auch hin und wieder mal.

read more

d a n o s h


m i n i m a /
t e c h n o


| öffnungszeiten |

2o.okt.16 /
lebe lieber ungewönlich

o7.okt.16 /
elektronisches vorspiel

15.sep.16 /
lebe lieber ungewönlich

o3.sep.16 /
bäng bäng artist´s open air

for remix requests, bookings or conspiracies please to: info@blf-records.com / leopset@gmail.com


die unendlichen kombinationsmöglichkeiten hörten nie auf ihn zu faszinieren und trieben ihn ohne jede kontrolle zu haben richtung fader.
er wurde lauter, der bass woooooom und es fing von hinten an.
das gefühl wenn die blase am überlaufen ist und man einfach nicht kann, da das dj wc neben der soundanlage irgendwie immer defekt ist. a so hold on and repeat this heat!
so wurde es zeit weiterzureisen und er verließ den ausgetanzte balletschule nahe der küste und tauchte ein in die berliner nächte, wo inspiration & kultur aufeinander auflaufen.
auf einer von vielen, der so genannten afterhours lernte er das feingefühl mit dem faderkleid sowie man auch gleich aufblinkende fragezeichen dezent ignoriert, bevor unbekannte körperflüssigkeiten auf die technik laufen.
sein style mausert sich von molligen minimal bis zu triefenden techno, je nach befinden und luftfeuchtigkeit ändert sich das auch hin und wieder mal.

Facebook