Da ich ganz viel und fast jeden Tag mit Leiden, Sterben, Tod und Trauer von Angehörigen zu tun habe, möchte ich heute über das Leben reden.

Nicht nur, weil wir alle lernen dürfen, die uns geschenkte Zeit positiv zu nutzen und dabei den „Trotzdemblick“ trainieren dürfen, sondern auch, weil es im Sinne einer Psychohygiene ganz wichtig ist, bei all dem Schweren, Dunklen und Belastendem das Gute, das Positive und die Dankbarkeit nicht zu vergessen.

Translate this for me

    Anna Schäffer, Mindelstetten, Leiden, Sinn, Jesus Christus, Im Leiden lieben lernen, Gott, Christoph Kreitmeir
    • 85.5 bpm
    • Key: Cm
    Full Link
    Short Link (Twitter)
    Download Video Preview for sharing