Fachleute nennen sechs Anzeichen, wenn wir eine Pause brauchen:

Sie können sich nicht konzentrieren.
Sie sind leicht reizbar.
Sie sind nicht motiviert.
Sie sind müde.
Sie sind nicht mehr ehrgeizig.
Sie machen mehr Fehler.
Auch im religiös-spirituellem Leben ist es wichtig, den richtigen Rhythmus von Beten und Arbeiten zu finden. Die Mönche leben nach der Regel „Ora et Labora“. Wer gegen seinen körperlichen, geistigen und geistlichen Rhythmus lebt, kommt früher oder später mit Grenzerfahrungen in schmerzlichen Kontakt.

Translate this for me please

    Pause machen, Eigenen Rhythmus finden, Motivierter sein, Jesus, Christoph Kreitmeir, Lebenshilfe
    Full Link
    Short Link (Twitter)
    Download Video Preview for sharing