Viele Menschen sehen im Elektroauto die Zukunft, für einige bedeutet es aber auch den Untergang. Denn viele Ressourcen, die etwa für die Batterieproduktion benötigt werden, müssen zu teils unmenschlichen Bedingungen gewonnen. Was der Hype um das batterieelektrische Fahren für die Menschen in Chile, Argentinien und dem Kongo bedeutet, beschreibt Sven Hilbig von der Hilfsorganisation Brot für die Welt auf dem auto motor und sport Kongress 2019 und erläutert gleichzeitig, warum ein Verbleib beim aktuellen Konzept der Verbrenner genauso wenig ein zukunftsfähiges Szenario ist.

    Podcast
    • Type: Podcast
    • Release Date: 04/09/2019 17:17
    • 126 bpm
    • Key: Dbm
    Full Link
    Short Link (Twitter)