Am 21. März starteten HITA-Vorstand Thomas Erkert und HITA-Experte Karsten Gareis eine 10-tägige Reise nach Ghana, die als Vorbereitungsphase zu einem Projektantrag im Rahmen einer EU-Ausschreibung dient. Die Projektidee hat zum Ziel, E-, Mobile- und Blended-Learning Ansätze in ländlichen Regionen Ghanas zu erproben und deren Wirkung auf die tatsächliche Leistungserbringung zu untersuchen. Karsten Gareis, ein seit langem HITA unterstützender Wissenschaftler berichtet von der Reise und seinen Erfahrungen. Während der 10 Tage wurde versucht, viele potentielle Projektpartner aus dem Forschungsbereich zu treffen und zu informieren und andererseits gemeinsam mit dem Ministry of Health (MOH) eine Vorauswahl an potentiellen teilnehmenden Schulen zu treffen. Durchgeführt wurden Workshops in Accra und an Standorten in ländlichen Gebiete im Westen und im Norden Ghanas (Tamale, Kintampo, Tepa und Sefwi Wiawso) auf dem Programm.

Link zum Beitrag auf der HITA e.V. Webseite: hita-ev.org/?p=2026
Link zum schriftlichen Reisebericht mit Fotos in PDF-Format: hita-ev.org/wp-content/uploads...9-gro%C3%9F.pdf
Teil 2 des Interviews: hearthis.at/bYG8JTWQ/ghana2016...karstenteil2fin
Teil 3 des Interviews: hearthis.at/bYG8JTWQ/ghana2016...karstenteil3fin

    Other
    Full Link
    Short Link (Twitter)