unNamebar

Label: bouq

Once upon time there were two passionate musicians meeting in 2012 to try themselves in electronic music. Nobody could ever have expected that this collaboration would work so good regarding their motivation and complementing one another in the aspect of music.

Fabian, the classical piano trained musician has enjoyed his time playing in jazz clubs on the sax. Adding his talent for improvisation and having musical knowledge, he supplies a big amount of creativsm.

Marcus, who has been loyal to the electronic music for more than two decades, coming from djing (as Der maGe) to the production scene, has the needed feeling for electronic music, driving beats and dance floor knowledge.

Together they formed "uNnamebar" which music is truly unnamable. A style between Tech-House, Progressive-House and Techno, which is not only made for home listening but also for the club. They distance themselves from commercial loops and preproduced basslines, as they focus on their own baby to make a statement in the underground: Good electronic music from the heart is not dead.

unNamebar stands for "biological produced music from guaranteed unconventional seeding."

Es waren einmal zwei Musiker aus Leidenschaft, die 2012 zum ersten Mal aufeinander trafen, um sich an elektronischer Musik zu versuchen. Dass es so gut klappte und sich beide hinsichtlich Motivation und musikalischen Fachgebieten so gut ergänzten, konnte keiner ahnen.

Fabian, der die klassische Musikausbildung an Klavier erfuhr und später in Jazz Kneipen am Saxophon auftrat, brachte sein Improvisationstalent und
musikalsche Kenntnisse der Theorie ein.

Marcus, der bereits seit zwei Jahrzehnten der elektronischen Musik treu war und vom DJing (als Der maGe) in die Produktionsschiene gelang, brachte das Feeling für elektronische Musik, treibende Momente und Dancefloor Wissen mit.

Zusammen formten sie "Unnamebar", deren Musik wahrhaftig namentlich unbeschreibar ist. Eine Zwischenform von Tech-House, Progressive House und Techno, die melodisch und harmonisch für zu Hause sowie den Club gemacht ist. Abseits von kommerziellen Loops und vorproduzierten Basslines, legen sie Wert auf das eigene Baby, um in der Szene ein Zeichen zu setzen. Frei nach der Philiosphie "Gute, herzhafte, elektronische Musik ist noch nicht tot!"

Unnamebar steht für "Biologisch produzierte Musik aus garantiert nichtkonventionellem Anbau."

read more

Label: bouq

Once upon time there were two passionate musicians meeting in 2012 to try themselves in electronic music. Nobody could ever have expected that this collaboration would work so good regarding their motivation and complementing one another in the aspect of music.

Fabian, the classical piano trained musician has enjoyed his time playing in jazz clubs on the sax. Adding his talent for improvisation and having musical knowledge, he supplies a big amount of creativsm.

Marcus, who has been loyal to the electronic music for more than two decades, coming from djing (as Der maGe) to the production scene, has the needed feeling for electronic music, driving beats and dance floor knowledge.

Together they formed "uNnamebar" which music is truly unnamable. A style between Tech-House, Progressive-House and Techno, which is not only made for home listening but also for the club. They distance themselves from commercial loops and preproduced basslines, as they focus on their own baby to make a statement in the underground: Good electronic music from the heart is not dead.

unNamebar stands for "biological produced music from guaranteed unconventional seeding."

Es waren einmal zwei Musiker aus Leidenschaft, die 2012 zum ersten Mal aufeinander trafen, um sich an elektronischer Musik zu versuchen. Dass es so gut klappte und sich beide hinsichtlich Motivation und musikalischen Fachgebieten so gut ergänzten, konnte keiner ahnen.

Fabian, der die klassische Musikausbildung an Klavier erfuhr und später in Jazz Kneipen am Saxophon auftrat, brachte sein Improvisationstalent und
musikalsche Kenntnisse der Theorie ein.

Marcus, der bereits seit zwei Jahrzehnten der elektronischen Musik treu war und vom DJing (als Der maGe) in die Produktionsschiene gelang, brachte das Feeling für elektronische Musik, treibende Momente und Dancefloor Wissen mit.

Zusammen formten sie "Unnamebar", deren Musik wahrhaftig namentlich unbeschreibar ist. Eine Zwischenform von Tech-House, Progressive House und Techno, die melodisch und harmonisch für zu Hause sowie den Club gemacht ist. Abseits von kommerziellen Loops und vorproduzierten Basslines, legen sie Wert auf das eigene Baby, um in der Szene ein Zeichen zu setzen. Frei nach der Philiosphie "Gute, herzhafte, elektronische Musik ist noch nicht tot!"

Unnamebar steht für "Biologisch produzierte Musik aus garantiert nichtkonventionellem Anbau."

Facebook Twitter unnamebar.com