Enjoy this recording of our homie Jacob Richter for Suicide Friends on august 15th this year.


Berliner DJ und Producer-Urgestein Jacob Richter gehört seit Mitte der 90er zum Kern der innerstädtischen Techno/House-Bewegung. Geprägt durch die damals maßgeblichen Clubinstitutionen wie E-Werk, WMF und Tresor und ihren Residents wie Clé, Mitja Prinz und Woody, begann er seinen ganz eigenen Sound zu kreieren.

1999 wurde der auch als Grafiker erfolgreiche Musiker Resident im legendären Casino, nur einen Steinwurf vom alten Ostgut entfernt, wo er vier Jahre lang bis zum Ende zu den kreativen Triebfedern des Clubs zählte. Als Produzent inspiriert von Leuten wie Josh Wink, Johannes Heil und Dave Clarke, debütierte Richter 2005 mit dem Remix von „Auf Der Mauer“ vielbeachtet auf Spagatmusic, dem Label seines Studio-Buddys Haito. Bis heute folgten so über 60 Releases auf Haikai, Extrasmart, Lordag, Operating System und vor allem auf Richters eigenem use me music Imprint (2007-2012). Im Suicide Circus lenkte er von 2010-2012 als Resident die musikalischen und (Webdesign-)grafischen Geschicke des Clubs. Und auch in der Maria am Ostbahnhof war er bis zu deren Ende 2011 als Resident aktiv. Nebenher organsierte das Multitalent eigene Events im Suicide, Clubnächte im Tresor, und natürlich seine berühmt-berüchtigten Maria-Sausen “Kein Ufer ohne Woofer“ und „Copyriot“. Neben regelmäßigen Engagements in den besten Berliner Clubs und vielen deutschlandweiten Venues, führten Bookings Jacob Richter über Italien, Belgien, Spanien und der Schweiz bis nach Brasilien. Zuletzt erschien im Februar 2013 eine Release auf dem hks Label von DJ Stuffit, wo Richter natürlich auch wieder im Hintergrund an der optischen Umsetzung werkelt. Es bleibt spannend, watch out for more…

    Other
    • 123 bpm
    • Key: Am
    Full Link
    Short Link (Twitter)