In Tula Trah´s Trahsland gibt´s kreative Kunst und Mode der etwas anderen Art, etwas schwarz, weil auch spooky, aber eigentlich doch bunt und liebenswert. Die kleinen Puppen sind allesamt handgefertigt und jede ein Einzelstück, darüber hinaus sind der Ideenvielfalt an Produkten aus diesem Universum keine Grenzen gesetzt. Von Topflappen, über Woll-Mützen, zu Kissen, Teekannenwärmer oder Klopapierhüte. Tula schneider, strickt, näht und bastelt mit Wolle, Leder, Stoffen und was eben gerade in die Hände fällt und rein passt. Es entstehen die tollsten und wundersamsten Kreationen, diese Spookymonster vermehren sich ein paar Mal im Jahr. Natürlich brauchen die kleinen Figuren auch eigene Wohnflächen und so sind die Wände und Regale im Trashland mit Kollagen und Dioramen geschmückt, dazwischen alte Nähmaschinen, ein Spielzeugeinkaufsladen, Skurriles, Ulkiges, Faszinierendes und jede Menge „Trash“ eben. Wir hatten Tula im Studio zu Gast, im Interview erfahrt ihr mehr über das Trashland und die anstehenden Kunstevents.

Vollständiger Artikel beim Feinripp Magazine: feinripp.net/design/tula-trash

    Podcast
    • 140 bpm
    • Key: Gbm
    Full Link
    Short Link (Twitter)