OhrenzeugenDerStaatsangehoerig...t.Wordpress.com

Ohrenzeugen der Staatsangehörigkeit

Die Ohrenzeugen der Staatsangehörigkeit,
wir sind für neue Erlaubnis wider bereit,
durch unsere Tugenden scharf nach gedacht,
wird es als Unenthaltsamkeit hier gebracht.

Der gut Wissende aber nicht ausführende,
der damit als Unwissender gibt uns Ehre,
bringt euch zum Vorteil sittliches handeln,
mögen es doch Götter zum Guten umwandeln.

Sind Arme nur des Demos unter den Bürger,
Tyrannen Maßlosigkeit des mittellosen Würger,
deshalb sie zu ungerechte Handlung getrieben,
Leute mit geringen Einkommen sparsam geblieben ?

Ist die Wahl darin von vornherein entscheiden,
wo diesen nicht dieselben Bedürfnisse geblieben,
so müssen wir auch den Tyrannen zum Demos zählen,
folgerichtig können wir das neuerdings wählen.

Die erkennbare Wirkung der unsichtbaren Seele,
wahrgenommen sich nicht einfach davon stehle,
es liegt das Determinieren in des Guten Wesen,
mit Anteilhaben durch des Göttlichen im lesen ?

Die Enthaltsamkeit soll uns eine Tugend sein,
zu bedenken das Zeug vom Sozial Media Verein,
liegt dort unkluges durch Materialismus dahinter,
wo es unseren Seeleneigenschaften darin Winter.

Das Gerechte uns seine Ansichten in der Tat,
gesetzmäßiges Verhalten und dienstfertig begabt,
in friedlichen Verhältnissen wie auch im Kriege,
als Gehorsams mit Gesetzestreue das Volk liebe.

Ein göttlicher Gesetzgeber der uns mit Allem,
kann in seinem Wohlhabend überzeugen gefallen,
mit dem Prädikat zur Gerechtigkeit sich besinnt,
ohne Mangel Klarheit, Schärfe, Stringenz bringt.

Ist uns doch die Enthaltsamkeit ein echtes Gut,
dieser zu heilsame Handlungen befähigt und tut,
als Askese in Übung im Überwinden unseres Neigen,
den Tugenden dienlich der Seinen Vorteile zeigen.

Da wäre das fördern der Freiheit darin zu nennen,
körperliche Bedürfnisse Herrschaftslos abwenden,
denn wer von den beherrscht ist nicht im Stande,
ungeziemend Bestes zu vollbringen unserem Lande.

Auch liegt in der Unenthaltsamkeit ein Hemmnis,
für gutes Tun im Zwang schlechten Erkenntnis,
die uns zu Knechtschaft der Begierden verleitet,
alles andere uns wird als es Freiheit bereitet.

Der Weisheit steht diese uns feindlich gegenüber,
ihr ist darin Verwirrendes und Betäubendes leiber,
neigt nicht richtig Übel und Gut zu unterscheiden,
sich anstatt Besseres uns das Schlimmere bereiten.

Die Enthaltsamkeit ist uns mehr des Geziemenden,
der Kardinaltugenden und der wirkliche Liebenden,
die Sinneslust wird uns damit nicht nur gewährt,
sondern als echte Weisheit durch das Volk verehrt.

Der Unenthaltsame sich der Möglichkeiten beraubt,
eines wirklich Erstarken seiner Bedürfnisse glaubt,
von den Sinneslüsten nur an der Nase herumgeführt,
keinen nennenswerten Genuss in Wirklichkeit berührt.

Nur wer seine Triebe selbst zu beherrscht gelernt,
sich nicht zu weit vom Seelengenuss damit entfernt,
die besten Handlungen aus dem Geziemenden erkennen,
dialektische Fertigkeit des jeden Seinen benennen.

Zum Wohl der Ohrenzeugen der Staatsangehörigkeit,
welche uns bereiteten das Beste in Enthaltsamkeit,
weshalb an dieser Stelle der Ausspruch nicht gewagt,
nur als Worte für die neuen Ideen damit ausgesagt.

The earwitnesses of nationality,
we are ready for new permission,
thought sharply by our virtues,
it is brought here as inexorable.

But the well-known does not perform,
who thus, as ignorant, gives us honor,
brings you to the advantage of moral action,
may gods convert it for good.

Are poor people only of the demos among the citizens,
Tyrants excessiveness of the penniless strangler,
therefore they were driven to unjust action,
Low-income people remained thrifty ?

If the choice is decided in it from the outset,
where they did not have the same needs,
so we must also count the tyrants as a demos,
consequently, we can choose this recently.

The recognizable effect of the invisible soul,
don't just get away from it,
it is the determinant in the Good Being,
with participation through the Divine in reading ?

Abstinence should be a virtue for us,
to consider the stuff of the Social Media Association,
is there unwise by materialism behind it,
where it winters our soul qualities.

The just to us indeed his views,
lawful conduct and on duty,
in peaceful conditions as well as in war,
as obedience with faithfulness to the law, the people love.

A divine legislator who
can be convincing in his wealth,
with the predicate to justice,
without lack of clarity, sharpness, stringency.

Is abstinence a real good for us,
enables and does so to perform salutary acts,
asceticism in practice in overcoming our tilt,
to the virtues of His advantages.

That would be to say that freedom is
avert physical needs without domination,
for who among them is not able to
improper to do the best of our country.

There is also an obstacle to inexorability,
for good work in the compulsion of bad knowledge,
which leads us to bondage of desires,
everything else is given to us as freedom.

Wisdom is hostile to us,
you are in it confusing and stunned body,
does not really tend to distinguish evil and good,
instead of better things, we are prepared for the worse.

Abstinence is more of a thing to us,
of cardinal virtues and real lovers,
the sensory lust is thus not only granted to us,
but revered as true wisdom by the people.

The inexhaustible deprives himself of the possibilities
believe a truly strengthening of his needs,
guided by the lusts of the senses only on the nose,
not affected any significant enjoyment in reality.

Only those who learn to master their own instincts,
not too far away from the enjoyment of the soul,
recognize the best actions from the beifi,
dialectical skill of each one.

For the benefit of the earwitnesses of nationality,
who prepared us the best in abstinence,
why at this point the statement did not dare,
only as words for the new ideas.

public domain and freeware of course
DJ Anonymous

Translate this for me please

    Dub
    • 133 bpm
    • Key: Gm
    Full Link
    Short Link (Twitter)
    Download Video Preview for sharing