IAMTHEJ


Kölner Musikfreak und "Techno" DJ im weiteren Sinne. Musik ist meine große Leidenschaft. Ich sammel ganz verschiedene Stile. Meine Steckenpferde sind dabei: "Deprimucke" ganz unterschiedlicher Prägung. Hippiesachen, vor allem wenn es wie "Schreie nach Freiheit" klingt. Soul der frühen 70er Jahre in denen Soul noch handgemacht und oppulent war und eben elektronische Musik - ich nenne es Techno, da ich in den frühen 90er Jahren damit groß geworden bin und es damals eine Szene war und sich die unterschiedlichen Stile mit ihren Sub-Szenen erst mit den Jahren immer deutlicher heraus christalisiert haben. Meine DJ-Sets sind von Vielfalt in den Klängen geprägt und nicht einem konstanten Flow. Vielmehr ist es für mich die Kunst elektronische Musik aus den verschiedenen Genre-Hintergründen in meinen Sets zu verschmelzen, eins werden zu lassen, mit Abwechslung, so wie mein Musikgeschmack generell von Abwechselung geprägt ist und ich ständig auf der Suche nach neuer guter Musik bin, nach neuen Sounds mit dem gewissen Etwas, die mir persönlich unter die Haut gehen! Besonders möchte ich dabei meine geschmacklichen Schnittmengen zur Gothic- und Electropunk-Szene betonen, die eine eigene vitale elektronische Kultur pflegen und in der tolle Künstler unterwegs waren und sind. Durch meine Leidenschaft für Deprimucke habe ich seit Jugendtagen immer wieder einen engen Bezug zu dieser Szene. Mir gefällt noch lange nicht alles, aber es gibt dort Künstler die außerhalb ihrer Kreise mehr als ein Ohr Gehör verdient haben und in meinen Sets ihren Platz finden.

read more

Kölner Musikfreak und "Techno" DJ im weiteren Sinne. Musik ist meine große Leidenschaft. Ich sammel ganz verschiedene Stile. Meine Steckenpferde sind dabei: "Deprimucke" ganz unterschiedlicher Prägung. Hippiesachen, vor allem wenn es wie "Schreie nach Freiheit" klingt. Soul der frühen 70er Jahre in denen Soul noch handgemacht und oppulent war und eben elektronische Musik - ich nenne es Techno, da ich in den frühen 90er Jahren damit groß geworden bin und es damals eine Szene war und sich die unterschiedlichen Stile mit ihren Sub-Szenen erst mit den Jahren immer deutlicher heraus christalisiert haben. Meine DJ-Sets sind von Vielfalt in den Klängen geprägt und nicht einem konstanten Flow. Vielmehr ist es für mich die Kunst elektronische Musik aus den verschiedenen Genre-Hintergründen in meinen Sets zu verschmelzen, eins werden zu lassen, mit Abwechslung, so wie mein Musikgeschmack generell von Abwechselung geprägt ist und ich ständig auf der Suche nach neuer guter Musik bin, nach neuen Sounds mit dem gewissen Etwas, die mir persönlich unter die Haut gehen! Besonders möchte ich dabei meine geschmacklichen Schnittmengen zur Gothic- und Electropunk-Szene betonen, die eine eigene vitale elektronische Kultur pflegen und in der tolle Künstler unterwegs waren und sind. Durch meine Leidenschaft für Deprimucke habe ich seit Jugendtagen immer wieder einen engen Bezug zu dieser Szene. Mir gefällt noch lange nicht alles, aber es gibt dort Künstler die außerhalb ihrer Kreise mehr als ein Ohr Gehör verdient haben und in meinen Sets ihren Platz finden.