Ab dem 2. September 2004 war alles anders in Weimar: An dem Tag brannte das weltberühmte Archiv, die Herzogin Anna Amalia Bibliothek. Rund 50 Tausend historische Bücher und viele Gemälde verbrannten, zehntausende weitere Bücher wurden durch Feuer und Löschwasser schwer beschädigt.
Seit Jahren werden diese beschädigten Werke Seite für Seite restauriert.
Und diese Arbeitstechniken können HAWK-Studierende der Restaurierung nun genau kennenlernen – denn es gibt eine Kooperation zwischen der Bibliothek und der HAWK.
Zur Pressinfo: hawk.de/de/newsportal/presseme...als-lernobjekte

    Other
    • 95 bpm
    • Key: Bm
    Full Link
    Short Link (Twitter)