Heut habe ich einen affengeilen Typen bei mir zu Gast.

Nicht nur auf Grund seines legendären Schnauzers, sondern weil der Junge sich auch bewegen kann wie ein Affe. Die Rede ist von Markus Hoen, von «Train like a monkey».

Mit Schwimmen und Turnen sammelte der junge Markus erste Sport-und Wettkampferfahrungen. Im Nachhinein war diese Zeit für ihn von vielen Lernprozessen geprägt.

Darauf folgte eine Sportpause und ein paar Kilos zu viel auf den Rippen. Bis er schliesslich Anfangs zwanzig den Weg zum Bodybuilding fand. 20kg nahm er ab, doch das Gefühl «unerfüllt» zu sein verschwand irgendwie nicht.

Auch nach dem Umzug, für sein Abi und Studium, nach Osnabrück pumpte Markus weiter – trotzdem, dass er immer mehr Struktur in seinen Trainingsplan brachte, blieben die Erfolge aus. Schliesslich konfrontierte er sich mit 25 mit der Frage «Macht mich das wirklich glücklich, was ich hier mache?». Diese Frage bezog sich auf alle seine Lebensbereiche.

Darauffolgend schmiss er sein Studium und wollte sich innerhalb von sechs Monaten bewusst darüber werden, was er in seinem Leben tun möchte und vor allem wie er langfristig Glück erfahren kann. Schnell war klar, dass er seinen Fokus auf den Sport legen wollte, da sich dieser wie ein roter Faden durch sein Leben zog.

So starte er in einem Fitnesscenter, welches sich auf funktionelles Training spezialisiert hatte. Zum ersten Mal wurde ihm bewusst, wie wichtig individuelle und enge Betreuung ist, indem man den Menschen in den Mittelpunkt rückt. Immer mehr stellte er fest, dass der Hauptfokus viel mehr auf der «Gesundheit», - als auf dem unendlichen Marathon «perfekt aussehen zu wollen» liegen sollte.

Schliesslich liess er sich zum funktionellen Trainer ausbilden und absolvierte diverse Mobility -und Faszientrainingausbildungen. Doch ein Tag in seinem Leben sollte alles verändern. Er stiess im Internet auf den «Movement-Meister» Ido Portal. Ido veränderte den Blickwinkel von Markus nochmals komplett und er verstand, dass alles, wirklich alles, miteinander zusammenhängt.

Der Mensch wurde für natürliche Bewegung erschaffen und darf diese in allen Facetten für sich nutzen. Markus entscheid sich seine eigene Philosophie mit dem Namen «Functional Movement» zu kreieren und hilft heute Menschen dabei zu lernen was es bedeutet beweglich und stark zu sein, im Einklang mit seinem Körper zu arbeiten und er schafft Bewusstsein dafür, was der Körper einem Menschen erzählen möchte. Dies tut er in Coachingsessions aber auch mit seinem eigenen «Train like a Monkey- Podcast».

Instagram von Markus Podcast von Markus

Mehr von HeadCoach:
Homepage Instagram [Podcast]( headcoach.ch/#podcast )
Coaching Kostenlose 8-Punkte Champions Morgenroutine

Translate this for me please

    Podcast
    • 92.5 bpm
    • Key: Ebm
    • Luzern, Schweiz
    Full Link
    Short Link (Twitter)
    Download Video Preview for sharing