Jemandem zu vergeben und zu verzeihen, bedeutet nicht, mit ihm Freund werden oder denjenigen wieder in unserem Leben willkommen heißen zu müssen. Es bedeutet auch nicht, dass wir denjenigen mögen müssen, und erst recht nicht, dass wir das, was passiert ist, gutheißen sollen. Vergebung hat weniger mit dem anderen Menschen zu tun, denn Vergebung ist ein Geschenk an uns selbst. Es ist ein Akt der Selbstbefreiung und der Selbstheilung.

    Vergeben, Verzeihen, Befreiung, Verletzung, Verdrängung, Kränkung, Gott, Jesus, Kirche, Gedanken, Gefühle, Schicksal
    Full Link
    Short Link (Twitter)