Madrigale können wohl als die Popsongs der Vergangenheit umschrieben werden. Manchmal frech, manchmal melancholisch, manchmal himmelhoch jauchzend stellen Sie ab der Renaissance einen Gegenpol zu kirchlichen Musik dar. Vier bekannte und immer wieder gern gehörte Madrigale aus unterschiedlichen Epochen der Musikgeschichte wurden zu einem 4-sätzigen Band zusammengefasst, welcher eine Bereicherung für das Hornquartett-Repertoire darstellt.
Noten und mehr auf:
7SummitsVerlag.de

    Classical
    • 92.5 bpm
    • Key: F
    Full Link
    Short Link (Twitter)